Denkwerkzeuge

Denkwerkzeuge

Das Rütli in der Gemeinde Seelisberg (CH)

Was die Rütli-Wiese - die "Wiege der Schweiz" genannt - mit dem IdH zu tun hat, erfahren Sie bald hier.

Denkwerkzeuge

Bei niedriger Dynamik wiederholen sich die meisten Probleme. Die Lösungen werden in Methoden aufgehoben und stehen bei Bedarf zur Verfügung. Bei hoher Dynamik entstehen ständig überraschende Probleme aus Ideen der Konkurrenten. Hier helfen Methoden wenig. Gebraucht werden Ideen.

 

Unternehmen die unter diesen Bedingungen Marktdruck für andere erzeugen, nennen wir Höchstleister. Sie kennen nicht nur Methoden, sondern sie haben auch genügend Talente mit Ideen. Als externer Beobachter dieses Vorgehens haben wir so genannte Denkwerkzeuge entdeckt und beschrieben. Anders als Methoden sind Werkzeuge zwar überraschungsrobust, aber sie sind noch keine Lösung. Erst wenn eine passende Idee, Talent und viel Übung zusammenkommen, kann auch ein überraschendes Problem gelöst werden.

 

Die Benutzung dieser Denkwerkzeuge macht aus einem Unternehmen noch keinen Höchstleister. Es ist aber der billigste schnellste und einfachste Weg dynamische Anteile moderner Probleme zu lösen.

 

Die wichtigsten Denkwerkzeuge haben wir inzwischen in Form von Denkzettel beschreiben und veröffentlicht.

 

Es sei daran erinnert, dass diese Werkzeuge keineswegs die bewährten Methoden ersetzten. Mit Denkwerkzeugen kann lediglich der dynamische Anteil eines Problems bearbeitet werden. Der Rest – etwa 90% des Aufwandes – bleibt weiter methodischer Behandlung vorbehalten.